Q: Quinoa

QUINOA DAS KORN DER INKAS

Quinoa ist seit jeher das Grundnahrungsmittel der Inkas, hat einen außergewöhnlich hohen Nährstoffgehalt und enthält vor allem Tryptophan. Das ist der Stoff aus dem das Gehin das “Glückshormon” Serotonin herstellt.
 Zudem enthält Quinoa hochwertiges Eiweiß, Kalium, Magnesium, Zink, Kalzium, Eisen sowie Vitamin E, C, B1 und B2
Quinoa ist keine Getreide, sondern ein Fuchsschwanzgewächs, wird auch Pseudogetreide genannt.
Quinoa muss vor der Verabeitung gründlich mit heißem Wasser gewaschen werden, da es sonst bitter schmeckt.

 

Quinoa

 

Quinoa
Quinoa kann z.B. als Suppeneinlage oder als Beilage eingesetzt werden.
Hier eines meiner Lieblingsrezepte.

Gemüsepfanne mit Quinoa

200 g Quinoa in 500 ml Gemüsebrühe aufkochen und ausquellen lassen; in einer Pfanne mit Kokosöl eine rote Zwiebel, Pilze und eine in Scheiben geschnittene Möhre anbraten, dann gewürfelte Paprika, Aubergine und Zucchini hinzufügen und ca. 10-15 Minuten dünsten (bis das Gemüse bissfest ist). Quinoa hinzufügen, alles mit gepressten Knoblauch, Salz, Pfeffer, einer Prise Kurkuma und frischen oder tiefgekühlten Kräutern der Provence würzen.Dazu eine leckere Kräutersoße– 150 ml Sojajoghurt — 3 EL Soja Cuisine — 1 Schalotte, fein gehackt — 1/2 TL Agavensirup — 1 TL  Weißweinessig — 1 TL Olivenöl — Frische oder tiefgeühlte Kräuter der Provence (z.B. 8 Kräuter in Bioqualität) — Salz und PfefferAlle Zutaten mischen und gut verrühren.Als Beilage eignen sich sehr gut Bratlinge. Man kann die Gemüsepfanne auch als Hauptgang essen. Diese Menge reicht für 2 Personen als Hauptgang und als Beilage für ca 4 Personen.

Comments are closed.